Suche
Suche Menü

Verkehrsrecht – Verteidigung in Verkehrsstrafsachen

Die Verteidigung von Verkehrsteilnehmern wegen des Vorwurfs des Verstoßes gegen Verkehrsvorschriften gehört zu den Kernkompetenzen des Fachanwalts für Verkehrsrecht.

Im Bereich der Verkehrsstrafsachen sind die Klassiker Vorwürfe der

  • Unfallflucht auch Fahrerflucht* (Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort § 142 StGB)
  • Fahrlässige Körperverletzung im Zusammenhang mit Verkehrsunfällen
  • Trunkenheitsfahrten auch Fahren unter dem Einfluss von BtM (Trunkenheit im Verkehr § 316 StGB)
  • Nötigung (§ 240 StGB)

*) Weitere Informationen rund um das Thema Unfallflucht bzw. Fahrerflucht finden Sie auch auf dem vom Berufsverband der Rechtsjournalisten betriebenen Portal www.Fahrerflucht.org
(Für die Inhalte externer Anbieter wird keine Haftung übernommen.)

Die Kosten für die Verteidigung deckt oft eine Verkehrsrechtschutzversicherung ab.
Sollten Sie nicht über eine Verkehrsrechtschutzversicherung verfügen oder eine hohe Selbstbeteiligung vereinbart haben, besteht die Möglichkeit zunächst das Mandatsverhältnis auf die Einholung der Ermittlungsakte und eine anschließende Beratung zu beschränken.
Die Kosten hierfür sind überschaubar und betragen je nach Umfang und Bedeutung der Sache ca. 50-150 €.