Suche
Suche Menü

Unfallpauschale (UP)

Wer einen Unfall erlitte hat, hat Ärger und Aufwand. Der Geschädigte hat „Rennereien“ und muss telefonieren, Briefe schreiben etc. um den Schaden zu regulieren. Dies ist selbstverständlich und anerkannt. Der Geschädigte hat auch (selbstverständlich) Anspruch auf Ersatz der in diesem Zusammenhang entstandenen Kosten. Diese Kosten können pauschaliert und ohne Einzelnachweis geltend gemacht werden. Höhere Kosten wären ggfs. einzeln nachzuweisen.
Einen festen Wert für die Höhe der Unfallpauschale gibt es nicht. Noch zu DM-Zeiten hatten sich einmal 50 DM eingebürgert. Bei der Umstellung waren zunächst umgerechnete 26 € aber auch 25 € oder inflationsbereinigte 30 € „üblich“. Einige Versicherungen meinten, dass aufgrund niedrigerer Telefonkosten nur 15 € zu erstatten seien. Diese Auffassung dürfte indes als falsch angesehen werden. Zutreffend erscheinen 30 €, wobei 25 € auch im Einzelfall angemessen sein mögen.