Suche
Suche Menü

Familienrecht

Das Familienrecht ist kein eigenes und doch ein sehr spezielles Rechtsgebiet. Nicht zuletzt die stets sehr persönliche Betroffenheit der Mandanten und die oft existentiellen Probleme in familienrechtlichen Angelegenheiten macht eine Spezialisierung des Rechtsanwalts im Bereich des Familienrechts erforderlich.

Das Familienrecht ist ein „weites Feld“ und umfasst das Eherecht, das Kindschaftsrecht, die elterliche Sorge, das Unterhaltsrecht, die Nichteheliche Lebensgemeinschaft, das Güterrecht, das Umgangsrecht um nur einige zu nennen.
Hierneben sind für den im Familienrecht tätigen Rechtsanwalt natürlich auch die Besonderheiten in den jeweiligen Verfahren und die sich ständig ändernden Vorschriften bezüglich der ggf. beteiligten Behörden zu berücksichtigen.

Unsere Spezialistin für Familienrecht ist seit dem Jahr 1997 fast ausschließlich im Bereich des Familienrechts und des Erbrechts tätig und seit dem Jahr 2000 Fachanwältin für Familienrecht
Rechtsanwältin Silvia Reinhard
Silvia Reinhard, Fachanwältin für Familienrecht, Leipzig

Rechtsanwältin Reinhard hat sich schon 1997 entschieden, sich auf das Familienrecht zu spezialisieren. Ihr wurde im Jahr 2000 der Titel Fachanwältin für Familienrecht verliehen.
Den Titel verleiht die Rechtsanwaltskammer nur an Rechtsanwälte, die durch eine hohe Anzahl fachspezifischer Mandate einschließlich entsprechender Verfahren ihre praktische und durch einen Fachanwaltskurs einschließlich mehrerer Prüfungen ihre theoretische Kompetenz nachgewiesen haben. Weiter müssen Fachanwälte regelmäßige an Fortbildungsveranstaltungen teilnehmen.

Beiträge zu einem Rechtsgebiete finden Sie am einfachsten, wenn Sie unter „Artikel zum Thema“ das gewünschte Rechtsgebiet eingeben.
Über die Suche-Funktion unserer Seite (oben bei der Lupe) können Sie auch ein bestimmtes Stichwort oder Rechtsgebiet eingeben.

Klassiker im Familienrecht sind etwa

  • Gestaltung von Eheverträgen
  • Gestaltung von Verträgen für nichteheliche Lebensgemeinschaften
  • Unterhalt
  • Kindesunterhalt
  • Ehegattenunterhalt
  • Trennungsunterhalt
  • Elterliche Sorge
  • Umgangsrecht
  • Scheidung
  • Beratung nichteheliche Lebensgemeinschaft
  • Eheliches Güterrecht / Vermögensrecht

Im Vordergrund der anwaltlichen Tätigkeit stehen oft Auseinandersetzungen um die Unterhaltsverpflichtungen. Stets bedarf es genauer Prüfung um festzustellen in welcher Höhe Unterhalt geschuldet wird und, ob vorhandene Titel gegebenenfalls anzupassen wären. Natürlich sind auch die von den Gerichten angewendeten Unterhaltleitlinien stets im Auge zu behalten. (Die aktuellen Leitlinien des OLG Dresden finden Sie in unserer Formulardatenbank.) Ebenfalls ist speziell im Bereich des Unterhalts die Durchführung geeigneter Zwangsvollstreckungsmaßnahmen für den Unterhaltsgläubiger bzw. deren Abwehr für den Unterhaltsschuldner ein wichtiger Tätigkeitsbereich der Anwaltskanzlei.

Weiter wird die anwaltliche Tätigkeit im Bereich des Familienrechts von Ehescheidungen, einschließlich des sich hieraus ergebenden Regelungsbedarfs geprägt. Während bei der einvernehmlichen Scheidung die eigentliche Beendigung der Ehe oft so problemlos von statten geht, dass die Möglichkeit besteht, die Scheidung fast online durchzuführen (ganz ohne Gericht geht es dann doch nicht), sind beim Streit der Eheleute oder im Zusammenhang mit der Trennung oft eine Vielzahl von Problemen zu lösen.
Der Problemkreis kann vom Umgang und Sorgerecht für die Kinder über die Zuweisung der Ehewohnung bzw. Veräußerung oder Übertragung der Familienimmobilie, Hauratsteilung bis zur Auseinandersetzung über den Versorgungsausgleich und natürlich den Unterhalt (Kindesunterhalt, Getrennt lebend Unterhalt, nachehelicher Unterhalt) reichen.

Prozessual umfaßt das Tätigkeitsfeld der Familienrechtler die gesamte Bandbreite vom normalen Zivilprozess über einstweilige Verfügungen und einstweilige Anordnungen zum Verfahren nach dem FGG (freiwillige Gerichtsbarkeit) und gelegentlich auch Strafverfahren.

Weitere Informationen rund um das Thema Scheidung finden Sie auch auf dem vom Berufsverband der Rechtsjournalisten betriebenen Portal www.Scheidung.org (Für die Inhalte externer Anbieter wird keine Haftung übernommen.)